01.12.2018

Interview Adventskalender Tür 1

10 Fragen an Jonas Kramski von der SHG Hofgeismar/Grebenstein

Jonas Kramski von der SHG Hofgeismar/Grebenstein. Foto: HNA zhj

Dein Handball-Adventskalender mit Interviews aus der Region. In Tür 1 befindet sich Jonas Kramski von der SHG Hofgeismar/Grebenstein. Er stand für ein Interview bereit.

Handball Nordhessen: Bist du mit deiner momentanen Leistung zufrieden?

Jonas Kramski: Mal mehr, mal weniger.


Handball Nordhessen: Wie ist die Stimmung in der Mannschaft und im Verein?

Jonas Kramski: 3 unserer Spieler haben im November alkoholfrei gemacht. Das war eine harte Zeit und eine echte Prüfung für das gesamte Mannschaftsgefüge. Aber wir sind sehr froh, sie nun wieder bei uns zu haben, gucken jetzt einfach weiter von Spiel zu Spiel und feiern die Feste wie sie kommen.

Handball Nordhessen: An welches absolvierte Spiel musst du diese Saison besonders denken?

Jonas Kramski: Der deutliche Sieg zuhause im Derby gegen die HSG Reinhardswald war schon ziemlich geil.


Handball Nordhessen: Auf was für einen Platz befindet ihr euch am Ende der Saison?

Jonas Kramski: Das ist im Mai, oder? Dann aufm Basketballplatz :)


Handball Nordhessen: In welcher Halle ist die Stimmung unantastbar?

Jonas Kramski: Unantastbar jetzt vielleicht nicht immer, aber wenn unsere Spiele eng sind oder unsere Freunde vom TSV Carlsdorf zu Besuch sind dann gehts bei uns schonmal ganz gut ab. Außerdem fand ich die Stimmung in Korbach bisher immer ziemlich gut.


Handball Nordhessen: Wo spielst du Auswärts ungern?

Jonas Kramski: In Grebenstein :). Und Sonntagabends um 18 Uhr bei der HSG Bad Wildungen.

Handball Nordhessen: Wie schätzt du die Liga ein? Wer wird gegen den Abstieg spielen und wer wird Aufsteigen?

Jonas Kramski: Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn die TG Wehlheiden nicht aufsteigt. Korbach wird wohl in die Relegation gehen.


Handball Nordhessen: Auf welches Rückspiel freust du dich am meisten?

Jonas Kramski: Auf die Derbys natürlich. In Calden waren wir ziemlich schlecht und würden das natürlich im Rückspiel gerne besser machen. Und bei der HSG Reinhardswald ist man natürlich auch immer ganz gern zu Gast.


Handball Nordhessen: Welche Mannschaft oder Spieler überrascht dich derzeit?

Jonas Kramski: Mich wundert es, das die HSG Zwehren/Kassel so tief im Kabellenkeller steht.


Handball Nordhessen: Was erwartest du von der Heim WM der Männer?

Jonas Kramski: Einen wortgewandten Karsten Petrzika am Kommentatorenplatz und ein glorreiches Comeback von Mark Dragunski.


Vielen Dank Jonas !

Kommentieren

Vermarktung: