29.10.2018

19 Tore von Antonia Sattar!

Bezirksliga A Kassel-Waldeck | Teammanagerbericht HSG Wildungen/Friedr./Bergheim

Am fünften Spieltag der Liga konnte auch Lohfelden gegen den Gastgeber Bad Wildungen keine Punkte einfahren. Mit 40:19 (21:9) verloren die Lohfeldener am Sonntagabend gegen Wildungen, die sich damit weiterhin verlustpunktfrei an die Tabellenspitze gesetzt haben. Ohne das nötige Durchsetzungsvermögen in Abwehr sowie Angriff blieben die Lohfeldener über die gesamte Spielzeit chancenlos. In der Ense gelang es Lohfelden nicht den Favoriten aus dem Konzept zu bringen.

Gleich von Beginn an strotzten die Wildunger vor Selbstbewusstsein und präsentierten sich mit dem entsprechenden Selbstverständnis in ihren Angriffen. Bad Wildungen gelang es die Führung und Spielkontrolle an sich zu reißen. Lohfelden fiel es immer schwerer mit den starken Wildungern mitzuhalten, wodurch die Gastgeber ihren Lauf weiter ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit wuchs der Rückstand für Lohfelden auf 12 Tore an (21:9). Nach dem Seitenwechsel demonstrierte die HSG weiterhin, weshalb sie derzeit noch ohne Punktverlust dasteht. So gelang es den Wildungern ihren Vorsprung weiter peu à peu auszubauen; Endstand 40:19. „Ich habe von Anfang an gemerkt, dass es funktioniert, das war ganz stark von allen“, lobte Trainer Klaus Reinicke sein Team, das „immer die richtige Entscheidung“ getroffen habe. Die neuen Akteure hätten sich gut eingebracht und „sehr gut integriert“.

Tore für Bad Wildungen: Petrich 3, Eder 5, Sattar 19, Sperling 1, Coman 8, Michel 2 und Eigeland 2
Quelle: https://hsg-suedwaldeck.de/?p=5411&fbclid=IwAR2QOyrPJm6rKSlLXJaMKBpycReWGVbTBzhu7lBtMLJWAD63ErI8ygulVAk

Kommentieren

Vermarktung:

Aufstellungen

HSG Wildungen/Friedr./Bergheim

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

HSG Lohfelden/Vollmarshausen II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)